The Future of Work, New Work und Arbeit 4.0

New Work means working hard from anywhere.
New Work means working hard from anywhere.

Eines der vorrangigen Themen unserer Zeit ist “The Future of Work” oder New Work. Was genau bedeutet das? Diese Frage und andere Begriffe sowie deren Bedeutung sind für manchen der derzeit im Arbeitsleben steht, noch etwas unbekannt, daher haben wir für dich die wichtigsten Informationen zusammengetragen und nachfolgend erläutert.  

What is New Work? 

Das Wort New Work geistert seit einiger Zeit durch die Medien, doch die genaue Bedeutung ist noch nicht jedem geläufig. New Work umfasst weitreichende Veränderungen in der Arbeitswelt. Es bedeutet "arbeiten, um zu leben” und nicht mehr "leben, um zu arbeiten". New Work ist mehr als nur eine neue Technik zur Modernisierung und Erleichterung der Arbeit. 

New Work steht auf der einen Seite für neue Arbeitsmethoden und –technologien im Arbeitsalltag, aber auf der anderen Seite auch für einen kontinuierlichen Wandel in der Führungskultur, die stärker auf die Bedürfnisse der Mitarbeiter fokussieren soll.

Das „Warum“ eines Unternehmens steht damit in einer symbiotischen Beziehung zum „Warum“ und „Wie“ der Mitarbeiter. Somit ergeben sich neue Grundsatzfragen, die sich aus der New Work Philosophie heraus entwickeln:  1

  • Warum tun wir das, was wir als Unternehmen tun? 
  • Warum sind/bin ich hier? 
  • Wie wollen wir unsere Ziele als Unternehmen erreichen? 
  • Welchen Beitrag will ich als Mitarbeiter leisten und wie? 2

New Work vs. Arbeit 4.0 

Arbeit 4.0 ist ein Begriff für neue Arbeitsformen und Verhältnisse, die sich aus dem Wandel durch New Work entwickeln. Im Fokus steht zentral die Digitalisierung. Alte Arbeitsstrukturen werden aufgebrochen, um Platz für den technischen Fortschritt zu machen.

So ergeben sich Chancen für eine zeitliche und räumliche Flexibilität. Die Fundamente für eine erfolgreiche Transformation sind Selbstständigkeit, Freiheit, berufliche und persönliche Weiterentwicklungsmöglichkeiten sowie soziale Zuverlässigkeit des Unternehmens.  

So what's the difference? New Work und Arbeit 4.0 gehen Hand in Hand. New Work befasst sich mit den Werten und der Haltung der neuen Arbeitswelt, während Arbeit 4.0 sich auf die Umsetzung bezieht. 

Das “9 to 5”-Modell wie wir es bis dato gekannt haben wird durch Arbeit 4.0 abgelöst. Der künftige Fokus liegt bei einer flexiblen Gestaltung des Arbeitstages, abhängig vom Umfang, aber nicht mehr von der Zeit. It´s time for smart work and not long work.  3

Unerlässlich ist dabei die Förderung eines proaktiven Denkens der Mitarbeiter im Unternehmen. Es wird ein hoher Grad an Verantwortung von Arbeitgeber als auch Arbeitnehmern benötigt, um die neuen Werte für beide Seiten erreichbar und lebbar zu machen.

 

New Work allows you to define your own pace when working.
New Work allows you to define your own pace when working.

New Work ermöglicht Raum für die Mitarbeiter, sich in ihrem Beruf zu entfalten und selbst zu verwirklichen. Damit es nicht einfach „nur ein Beruf“ ist, sondern eine Tätigkeit, die man gerne ausführt und auf die man sich jeden Tag freut. Hier ergibt sich auch eine wichtige Schnittstelle zum “Work-Life-Blending" vor – diese Adaption der Work-Life-Balance ist eine neue Sichtweise und soll die Arbeitswelt mit dem Privatleben verschmelzen lassen, ohne dass es noch klar definierte Abgrenzungen dieser beiden Bereiche gibt.  

Allerdings gilt es bei New Work zu beachten, dass nicht jeder nach Selbstverwirklichung strebt oder sich in seinem Beruf entfalten möchte. Mancher Mitarbeiter möchte stattdessen einfach nur seine Tätigkeit ausüben, ohne selbst große Entscheidungen treffen zu müssen. Gleiches gilt für das “Work-Life-Blending", mancher möchte Arbeits- und Privatleben strikt getrennt halten. 

Für diese Team-Members funktioniert eine Umsetzung von New Work am besten in kleineren Gruppen, um veraltete Strukturen schrittweise zu lösen und New Work Modelle einzuführen.  

Zwei Merkmale von New Work sind beispielsweise das Arbeiten im Home-Office sowie flache Hierarchien. Beide sind einfach umzusetzen und eine mögliche Initialzündung, um ein zeitgemäßes Arbeitskonzept zu implementieren. Auch die eigenverantwortliche Einteilung der Arbeitszeit ist grundsätzlich ein guter Hebel für die Einführung moderner Arbeitsweisen.

Allerdings ist hier zu überprüfen, inwieweit eine flexible Zeiteinteilung für das Team und die Aufgaben durchführbar ist. Sollten aufgrund der vernetzen Aufgabenbearbeitung alle zur gleichen Zeit anwesend sein müssen, ist eine flexible Arbeitszeitgestaltung nicht zu empfehlen. 4

New Work vs. Future of Work 

Future of Work umfasst dieselben Visionen wie New Work und Arbeit 4.0. Sie ist der Sammelname für den digitalen Wandel und beschreibt ebenso die neuen Anforderungen an die Arbeitswelt. Auch hier stehen Mobilität, Flexibilität und Digitalisierung im Vordergrund. 

Future of Work erfordert hohes gegenseitiges Vertrauen, Eigenverantwortung sowie eine engmaschige Kommunikation: man erreicht auf der einen Seite eine maximale Flexibilität der eigenen Arbeitsgestaltung, in der man als Mitarbeiter selber entscheiden kann, wann und wo man arbeitet. Auf der anderen Seite steht man in der Eigenverantwortung, diszipliniert und zeitgerecht die aufgetragenen Aufgaben fertig zu stellen. 

Der Wandel unserer Arbeitswelt kann nicht von heute auf morgen passieren und muss immer wieder evaluiert und angepasst werden. Ein wichtiger Aspekt dabei ist die gute Kommunikation im Team, damit die Qualität der Anpassungen regelmäßig überprüft werden kann und sowohl Arbeitgeber als auch Arbeitnehmer von den Neuerungen profitieren.  

Ein weiterer wichtiger Punkt ist gegenseitiges Vertrauen. Eigenverantwortlichkeit und proaktives Handeln des Arbeitnehmers erfüllen erst den Sinn von New Work. Langfristig erleichtert es sowohl dem Mitarbeiter als auch dem Vorgesetzten die Arbeit und erhöht die Zufriedenheit auf beiden Seiten. 

Dazu gehört auch eine wertschätzende Führung auf Augenhöhe, die in Verbindung mit Coaching und demokratischen Entscheidungen erreicht wird. Das Finden von gemeinsamen Lösungen steigert die Zugehörigkeit des Mitarbeiters zum Unternehmen, aber auch die gegenseitige Akzeptanz. 

In der Studie von appinio wurde festgestellt, dass die Unternehmenskultur einen großen Einfluss auf die Zufriedenheit der Mitarbeiter hat. Unternehmen, die eine offene Feedback-Kultur haben oder als innovationsfreudig beschrieben werden, haben bei der Auswertung der Studie am besten abgeschnitten. 5

Gruende Fuer Einen Jobwechsel Waehrend Die Coronakrise
Gründe für einen Jobwechsel waehrend die Coronakrise (Quelle: appinio, 2021)

In der Studie war außerdem klar zu erkennen, dass Wertschätzung für Arbeitnehmer sehr wichtig ist und ein Mangel Unzufriedenheit auslöst. New Work kommt der Lösung dieses Problems ein bisschen näher: Durch die höhere Eigenverantwortung wird das Gefühl der Wertschätzung gesteigert, auf der anderen Seite ergibt sich durch flache Hierarchien eine bessere Kommunikationsbasis, durch die Probleme schneller angesprochen und einfacher gelöst werden. 

New Work during Corona 

Die Corona-Pandemie hat der ganzen Welt gezeigt, dass New Work funktioniert. Die Möglichkeit im Home-Office zu arbeiten war vor Corona nicht möglich. Heute hingegen ist diese Arbeitsweise nicht mehr aus unserer Arbeitswelt wegzudenken. Die Einstellung zu Arbeitszeit und Arbeitsort hat sich grundlegend geändert und motiviert Arbeitnehmer im Home-Office zu bleiben, auch wenn Corona nicht mehr der primäre Grund dafür ist.  

Dennoch waren die Anfänge durchwegs kompliziert. Es galt diverse online Tools kennenzulernen und in den Arbeitsalltag zu integrieren. Auch die Voraussetzungen, mit digitalen Medien von zu Hause aus zu arbeiten waren für manchen eine große Herausforderung, da erst die nötige IT Infrastruktur angelegt werden musste. 

Remote Arbeit und Home-Office werden bei sehr vielen positiv bewertet. Ausschlaggebend für diese Beurteilung sind neben der Gesundheitsvorbeugung ein erleichtertes Work-Life-Blending. Nachteile des Home-Office sind stärkere Ablenkung, fehlende Motivation und soziale Isolation. 

The Future of Work heißt auch, remote zu arbeiten wenn es von dir erwünscht und möglich ist.
The Future of Work heißt auch, remote zu arbeiten wenn es von dir erwünscht und möglich ist.

Durch Remote Work ist es mittlerweile auch möglich, Mitarbeiter außerhalb des Unternehmensstandortes einzustellen. Das macht ein Unternehmen noch attraktiver, insbesondere bei der jüngeren Generation. Das Unternehmen selber kann durch Remote Work seine Bürokosten senken, da die Anmietung großer Büros nicht mehr nötig ist. 

Durch die Pandemie hatten viele Arbeitnehmer das Risiko, ihren Job zu verlieren. Aus Angst wurde von selbst nach einem neuen Job gesucht und zu einem anderen Arbeitgeber gewechselt.  Die appinio Studie zeigt, dass jeder dritte aus Angst seinen Job zu verlieren einen Wechsel vorgenommen hat. 

Mit der Lockerung der Corona Maßnahmen wird es wieder möglich, ins Büro zu fahren und immer mehr Arbeitgeber erwarten, dass ihre Mitarbeiter wieder vor Ort sind, auch wenn Home-Office gut funktioniert hat. Nur ein Viertel der Befragten ist komplett flexibel in ihrer Arbeitsweise. 

Viele Arbeitnehmer wünschen sich hybrides Arbeiten oder wollen ganz von zu Hause arbeiten. Ein Argument sind gesundheitliche Gründe, aber auch der Erfolg des Home-Office, das sich für viele als eine angenehme Bürolösung  entwickelt hat, bewegt viele diese Arbeitsform weiter auszuüben. 

New Work: Digitalisierung in der Praxis 

Die meisten Arbeitnehmer wünschen eine Fortsetzung von Remote Arbeiten und Home-Office.  

Allerdings stellt sich die Frage, wie hoch das Vertrauen zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber ist. In der appinio Studie glauben 6 von 10 Arbeitnehmern, dass ihre Vorgesetzten ihnen vertrauen, wenn sie im Home-Office arbeiten. Dem gegenüber stehen nur 4 von 10 Arbeitgebern, die ihren Mitarbeitern wirklich vertrauen, wenn sie von zu Hause arbeiten. 

Der flexible Arbeitsort ist nur durch online Tools möglich. Diese wurden durch Covid kurzfristig bei einer Vielzahl von Mitarbeitern implementiert, ohne dass parallel die dafür benötigten Schulungen durchgeführt wurden. Jeder fünfte der Befragten ist der Meinung, dass es den Umständen entsprechend nicht besser umsetzbar gewesen wäre. 

Vertrauen Im Home Office Arbeitgeber Vs Arbeitnehmer 1
Vertrauen Im Home-Office: Arbeitgeber sind skeptisch den Arbeitnehmer gegenüber (Quelle: Appinio, 2021)

Alles wird digitaler umgesetzt und so agil wie nur möglich gemacht. Ein gutes Beispiel dafür sind Bewerbungsgespräche. Anfangs waren gesundheitliche Gründe ein Faktor online Bewerbungen abzuhalten. Mittlerweile sind online Bewerbungen salonfähig geworden, allerdings fehlt laut der Studie jedem Dritten der persönliche Eindruck bei einem Online-Bewerbungsgespräch. 

Es wird zwar als neue Norm akzeptiert und toleriert, allerdings wird es als kalt und distanziert wahrgenommen.

Fazit

Im Großen und Ganzen wird sich “The Future of Work” in unserer Arbeitswelt etablieren. New Work ist ein großer Effizienz-Booster, der Arbeitgebern und Arbeitnehmern, aber auch den Unternehmen zugutekommen kann. Ein Keyword dafür ist wie zuvor erwähnt die Kommunikation.  

New Work ist ein wechselseitiges Geben und Nehmen, braucht aber auch engmaschige Abstimmung sowie gegenseitiges Verständnis, wenn die Umsetzung nicht wie gewünscht funktioniert. Diese neue Arbeitsform ermöglicht einen großen Spielraum und kann an das Unternehmen angepasst werden, nachdem mögliche neue Strukturen evaluiert wurden. 

Nicht alles was neu ist muss für jede Arbeitsumgebung funktionieren. Auch eine Fusion aus alt und neu kann für ein Unternehmen das Beste sein. Daher gilt: “Der sicherste Weg zum Erfolg ist immer, es noch einmal zu versuchen.” 

Quelle:

  1. https://www.kornferry.com/insights/featured-topics/future-of-work/2022-future-of-work-trend
  2. https://www.mckinsey.com/business-functions/people-and-organizational-performance/our-insights/grabbing-hold-of-the-new-future-of-work
  3. https://techminds.de/magazin/new-work-arbeit-4-0/
  4. https://techminds.de/magazin/new-work-arbeit-4-0/  
  5. https://www.appinio.com/de/blog/studie-zur-future-of-work-so-beeinflusst-corona-die-arbeitswelt

Ähnliche Beiträge

Innerhalb von 3 Monaten 2 neue Locations - How did andys do it?

Mit gutem Teamwork und einer tollen Führung von unserem COO Stefanie Sittler haben wir innerhalb von 3 Monaten 2 neue Locations eröffnet und gleichzeitig unsere bestehenden in full function aufrecht erhalten. How did we do it?

Mehr lesen
Office-as-a-Service: All you need to know

Was früher nur mit Freiberuflern in Verbindung gebracht wurde, ist heute auch für Unternehmen immer attraktiver. Kontinuierlich werden dieselben Fragen zu Coworking und Office-as-a-Service gestellt, daher haben wir hier die wichtigsten beantwortet.

Mehr lesen
Tipps und Tricks, um Hybrid Work zu meistern

Vor der Corona-Pandemie gab es für viele Unternehmen nur eine Option: Office-only. Während der Pandemie wurde für viele MitarbeiterInnen die Home-Office Variante eingeführt. Inzwischen hat sich allerdings eine weitere Option herauskristallisiert: Hybridarbeit.

Mehr lesen
Deine All-in-one-Plattform. Tausche dich aus, buche direkt deinen Meeting-Room und sei zu jeder Zeit Teil eines digitalen Netzwerks.
Login
You want to contact us?
+43 5 75 85
team@andys.cc
pr@andys.cc
Yes, a Newsletter please!
© 2022
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram